Bezirk
de

Kiwo 2019 in Tann

29. Mai 2019

Von Sander und Andrea Hertig

«Warum bist du an der Kiwo?» – «Weil es einfach cool ist!», so die Antwort eines Teilnehmers der Kinderwoche in Tann von Ende April.

Er ist eines von 144 verschiedenen Kindern, die während vier Nachmittagen einen der 15 Workshops besucht haben. Eine fantastische Zahl, nicht? Es erstaunt, wie konstant die Teilnehmerzahl seit vielen Jahren ist. Einer von vielen Gründen, sich bereits jetzt auf die nächste Kiwo vom 14.-17. April 2020 zu freuen!

Zudem begeistert es uns, wie die Kiwo auch über das Teilnehmeralter hinaus Anziehungskraft zeigt: Rund 20 Schüler von der 6. – 9. Klasse haben das Kiwo-Camp besucht und geholfen, die Workshops zu planen und durchzuführen, oder haben das Bühnenprogramm einstudiert. Hier durften wir auf die Hilfe von 16 (!) Camp-Leitern zählen, eine unbezahlbare Ansammlung von Energie und Gaben! Entsprechend dem Wochenmotto «Alarm!» wurde im Camp jeden Morgen einerseits ein Input über Jesus gehalten, welcher sich in einer Alarm-Situation wiederfand, andererseits ein Input zum Thema Leiterschaft.

Das Mitwirken aller ist ein Beispiel dafür, wie von jung bis alt jeder seinen Teil beitragen kann, denn auf dem Pausenplatz kamen dann noch erwachsene Helfer dazu und komplettierten die Helferzahl von rund 50 Personen pro Nachmittag. An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich für jede noch so kleine Unterstützung, ihr seid grossartig!

Auf dem Pausenplatz herrschte eine fröhliche und zufriedene Atmosphäre. Dem konnte selbst das Alarm-Wetter vom Freitag nichts antun, als der Regen die Temperatur abkühlen liess. Wir haben dafür gebetet, dass es während dem Programm trocken bleiben möge. Und tatsächlich fiel während 14:00-17:00 Uhr kaum Regen, obwohl für diese Zeit der stärkste Niederschlag prognostiziert war! Ein Geschenk, dass wir dankbar angenommen haben.

Die gute Botschaft der Liebe Gottes mitten auf dem Pausenplatz einer
öffentlichen Schule verkünden zu dürfen, ist ein riesen Privileg. Lasst uns dafür beten, dass die Botschaft bei den Kindern (und Erwachsenen) ihre Wirkung zeigt und wachsen kann. Wir sind der tiefen Überzeugung, dass diese Kinderwoche ein Segen für Tann und die umliegenden Dörfer darstellt, ein Ort, an dem Kinder, Teenies und Erwachsene Aufmerksamkeit und Annahme erfahren dürfen.

Wir blicken ermutigt nach vorne und freuen uns auf die Kiwo 2020.